Firefox_Instanzen

Multiple Instanzen von Firefox

Tabs in Browsern sind großartig: jede geöffnete Website befindet sich in einem einzigen Fenster. Doch je mehr Aufgaben über den Browser erledigt werden, können zwei Probleme entstehen:

  1. Es werden so viele Tabs geöffnet, dass man scrollen muss.
  2. Der Browser belegt unglaublich viel Arbeitsspeicher.

Vorgehensweise

Für die Lösung dieser Probleme gibt es viele Wege, ich stelle euch nun meinen für Firefox  unter Windows vor. Wie ihr im Titelbild seht, gruppierte ich die Aufgaben und legte für jede ein eigenes Profil an. Das ist nötig damit Firefox beim Beenden die offenen Tabs speichert und beim Start auch nur exakt diese wiederherstellt.

Dazu ergänzt ihr die Verknüpfung auf dem Desktop folgendermaßen:

„C:\Program Files (x86)\Mozilla Firefox\firefox.exe“ -P „Blog“ -no-remote

Erklärung der Syntax

Firefox_Profile

-P "Blog"

Ohne weitere Angabe lässt -P Firefox beim Start nachfragen welches Profil verwendet werden soll, durch den Zusatz „Blog“ oder „Streaming“, gebt ihr den Profilnamen an und die Frage beim Start entfällt. Ausser das entsprechende Profil existiert noch nicht.

-no-remote

Funktioniert nur mit unterschiedlichen Profilen, aber dann wird für jedes Profil ein eigener Prozess gestartet.

Vorteile

  1. Durch die Gruppierung der Aufgaben in unterschiedliche Profile und Prozesse startet Firefox erstens wahnsinnig schnell. Denn es werden nur die Websites geladen die ihr benötigt und auch nur die Plugins und Erweiterungen die im Profil installiert sind.
  2. Tritt ein Fehler auf, stürzt im schlimmsten Fall nur ein Fenster/Prozess ab, der Rest läuft parallel weiter als wäre nichts passiert.

Fazit

Mozilla arbeitet gerade daran standardmäßig für jeden Tab und jedes Plugin einen eigenen Prozess zu starten, dann ist nur noch die Hälfte dieses Artikels interessant. Bis es soweit ist hilft euch dieser Artikel dabei etwas mehr Ordnung und Stabilität zu schaffen.